Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kumari-Produkte VertriebsGmbH


§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen der KUMARI-Produkte VertriebsGmbH, Stutterheimstraße 16-18/2/10a, 1150 Wien, Österreich (im Folgenden: KUMARI) und ihren Kunden.

(2) KUMARI erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(3) Für Vertriebspartner gelten zudem die mit diesen gesondert getroffenen Vereinbarungen. Im Fall von Widersprüchen zwischen diesen AGB und der Vertriebspartner-Vereinbarung geht die Vertriebspartner-Veinbarung den AGB als speziellere Regelung vor. Das Widerrufsrecht des § 8 gilt ausschließlich für Verbraucher.


§ 2 Vertragsschluss

(1) Bei den Informationen auf der Website www.kumari.at handelt es sich um kein bindendes Angebot sondern lediglich um eine invitatio ad offerendum.

(2) Der Kunde gibt durch das Abschicken seiner Bestellung durch Drücken des Buttons „Jetzt kaufen“ am Ende des Bestellablaufs seinerseits ein verbindliches Angebot zum Kauf der von der Bestellung umfassten Waren ab, und akzeptiert diese AGB. Bei der automatisierten Bestellbestätigung handelt es sich noch um keine Annahme dieses Angebots durch Kumari. Ein Vertrag kommt erst mit zusätzlicher schriftlicher Annahmebestätigung durch KUMARI zustande oder durch Auslieferung der Ware durch KUMARI.


§ 3 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt, soweit nicht schriftlich anders vereinbart, ab Lager. Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Der Kunde erklärt, dass er mit jeder von KUMARI gewählten, verkehrsüblichen Versendungsart  einverstanden ist.

(2) Unbeschadet des Abs 1 wird festgehalten, dass im Fall von Transportschäden, die KUMARI zurechenbar sein sollten, beschädigte Ware von KUMARI nur dann ersetzt werden kann, wenn die Beschädigung und die Transportverpackung dokumentiert (fotografiert) und an KUMARI gesendet wird.

(2) Für einen Versand innerhalb Österreichs und nach Deutschland werden bei Bestellungen unter EUR 300 (inkl. 20 % USt) Versandkosten in Höhe von EUR 5,95 (inkl. 20 % USt) in Rechnung gestellt. Bestellungen über EUR 300,- (inkl. 20 % USt) erfolgen versandkostenfrei.

(3) Für Lieferungen in andere Länder als Österreich und Deutschland fallen folgende Versandkosten an:

Innerhalb der EU: EUR 11,95 (inkl. 20 % USt)

Ausgenommen sind Malta, Zypern sowie spanische, portugiesische, französische und griechische Inseln (hier werden die Versandkosten auf Anfrage bekannt gegeben).

Bestellungen in andere Länder: Versandkosten auf Anfrage.

(4) Sämtliche Verpackungsmaterialien können in öffentlichen Sammelbehältern entsorgt werden.

(5) Entstehen KUMARI aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten zusätzliche Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Kunden zu ersetzen, außer er hat die Fehlangabe nicht zu vertreten.



§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Alle Preise im Online-Shop verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer (20 % für Kosmetik und Aloe Vera Trinkgel; 10 % für Nahrungsergänzung; 20 % für Versand).

(2) Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss sofort fällig. Der Kunde hat alle Beträge spätestens 14 Tage nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug zu zahlen. Die Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang. Alternativ besteht die Möglichkeit bei Vertragsschluss mittels Bankeinzug (nur in Österreich), Kreditkarte oder per Sofortüberweisung zu zahlen.

(3) Alle Nebenkosten, insbesondere für Verpackung, werden nach den bei KUMARI zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses verwendeten Preislisten berechnet.

(4) Bei Zahlungsverzug ist der Kunde verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 4 Prozent an KUMARI zu leisten, wenn er Verbraucher ist. Ist der Kunde Unternehmer, gilt der gesetzliche Verzugszinssatz von derzeit 9,2 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz.

(5) Es bleibt KUMARI unbenommen, einen höheren Verzugsschaden, wie auch sonstigen Schaden nachzuweisen und geltend zu machen.

(6) Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.


§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von KUMARI.


§ 7 Gewährleistung

(1) Hinsichtlich der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen, soweit in § 7 Abs. 2 bis 3 nichts Abweichendes vereinbart wird.

(2) Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit der Übergabe der Kaufsache, es sei denn, es ist ein kürzeres Verfallsdatum angegeben. Ist der Kunde Unternehmer (§ 1 Abs 1 Z 1 KSchG), so beträgt die Gewährleistungsfrist 6 Monate ab Übergabe der Sache, es sei denn, es ist ein kürzeres Verfallsdatum angegeben.

(3) Für Unternehmer gelten weiters die Rechtsvorschriften, Untersuchungs- und Rügeverpflichtungen nach dem UGB.


§ 8 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Informationen zum Widerrufsrecht und Belehrung:

Widerrufsrecht

Sie als Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 5c KSchG sowie unserer Pflichten gemäß § 5e Abs 3 KSchG. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

KUMARI-Produkte VertriebsGmbH
Stutterheimstraße 16-18/2/Top 10a
1150 Wien
Österreich
Telefax: +43-(0)1-7866767-201
E-Mail: office@kumari.at

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Unternehmer haben im Gegensatz zu Verbrauchern kein Widerrufsrecht.


§ 9 Kostentragungsvereinbarung bei Rücksendungen

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn in § 8 nicht ausdrücklich anderes geregelt ist.


§ 10 Haftungsbeschränkung

(1) Für Verzug oder Unmöglichkeit der Leistung infolge höherer Gewalt (zB Streik, Feuer, Krieg, Diebstahl etc) oder aus Gründen, die nicht in der Sphäre von KUMARI liegen, haftet KUMARI nicht.

(2) Für Verzug oder Unmöglichkeit der Leistung aus anderen als den in Abs 1 genannten Gründen haftet KUMARI, sofern zumindest grobe Fahrlässigkeit seitens KUMARI vorliegt.

(3) KUMARI haftet (mit Ausnahme von Schäden an der Person) nur für Schäden, die auf eigenes vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten oder vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Erfüllungsgehilfen von KUMARI zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden, wie insbesondere entgangenen Gewinn.

(4) Die Haftung ist außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden an der Person auf die bei Vertragsschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden, wie insbesondere entgangenen Gewinn.

(5) Diese Haftungsbegrenzungen gelten sinngemäß auch hinsichtlich der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von KUMARI.

(6) Ansprüche für eine Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.


§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Erfüllungsort ist der Sitz von KUMARI.

(3) Für allfällige Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist das jeweils sachlich zuständige Gericht in Wien, Innere Stadt zuständig.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

(5) Sollten diese AGB übersetzt werden, so ist ausschließlich die deutsche Version in ihrem Wortlaut verbindlich, eine Übersetzung dient nur der Information. Bei Auslegungsfragen ist ebenfalls die deutsche Version maßgeblich.